Hypertonie – Blutdruck senken!

Nasenbluten, Schwindelgefühle und Kopfschmerzen sind oft Symptome einer Hypertonie und werden meist erst spät gedeutet. Permanenter Stress der Gefäße führt dazu, dass sich Rückstände ansammeln und die Aterien sich verengen. Um dennoch alle Organe mit Nähr- und Sauerstoff zu versorgen muss das Herz stärker pumpen.

Hypertonie ist oft auch eine Folge von Magnesiummangel. Die Zahl der Blutdruckpatienten hat sich in den Jahrzenten, vor allem in den Industrienationen, vervielfacht. In Deutschland sind schätzungsweise 30 % der Bevölkerung an Hypertonie erkrankt.

Magnesium wirkt positiv auf die Gefäße, es erweitert und sorgt für einen besseren Blutfluss. Verkalkungen der Adern werden zudem verringert. Die transdermale Magnesiumtherapie eignet sich besonders bei akuten Leiden, als auch zur Vorbeugung.

Es gilt: Sprühen statt Blut pumpen! Magnesiumspray eignet sich zur Vorbeugung und Verbesserung der Gefäßgesundheit!

Hier gehts zum animag+ Magnesiumspray.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am Ratgeber. Setzte ein Lesezeichen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.